>

Königin-Luise-Route

Anmut der Preußenkönigin

Die ca. 180 km lange Königin-Luise-Route folgt den Spuren der im Jahre 1810 verstorbenen preußischen Königin Luise. Die Route beginnt in ihrem Sterbeort Hohenzieritz bei Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern und endet im havelländischen Paretz bei Ketzin. Der südliche Teil der Route führt von der Grabstätte im Schlosspark Charlottenburg über die Pfaueninsel mit dem Luisentempel zum Schloss Paretz, dem einstigen Sommersitz der Königin Luise und ihres Gemahls Friedrich-Wilhelm III. Das Schloss wurde Ende des 18. Jahrhunderts von David Gilly erbaut. Zur Ausstattung gehören die berühmten Paretzer Papiertapeten. Das gesamte Ensemble aus Schloss, Park und Dorf stellt ein Musterbeispiel preußischer Landbaukunst dar.

Verlauf
  • Hohenzieritz in Mecklenburg Vorpommern
  • Neustrelitz
  • Fürstenberg/Havel
  • Oranienburg
  • Berlin
  • Potsdam
  • Ketzin
  • Paretz im Kartenausschnitt: Berlin-Charlottenburg
  • Pfaueninsel
  • Potsdam
  • Paretz
Länge
insgesamt von Hohenzieritz in Mecklenburg-Vorpommern bis Paretz ca. 180 km, davon 47 km von Berlin-Charlottenburg bis Paretz
Beschaffenheit
  • überwiegender Verlauf auf dem Havel-Radweg
  • dieser ist zwischen Werder (Havel) bis zur Fähre Ketzin neu ausgebaut und asphaltiert
  • von Fähre Ketzin bis Paretz ist der Weg teilweise unbefestigt und schmal
Anbindung
  • Radtour „Otto Lilienthal“
  • Havel-Radweg
  • Europaradweg R1