>

Havelländisches Luch - Vogelbeobachtungsturm Utershorst

Havelländisches Luch - Vogelbeobachtungsturm Utershorst
Nauen OT Lietzow GT Utershorst
Anbieter anfragen

Beschreibung

Der Beobachtungspunkt liegt in einem weitläufigen Wiesengelände im "Rhin-Havelluch" nördlich von Nauen. Das Gebiet bei Utershorst ist ein Vorsammelplatz der Kraniche, die hier am späten Nachmittag stundenlang rasten, bevor sie bei einbrechender Dunkelheit ihre Schlafplätze aufsuchen. An manchen Tagen sind hier bis zu 15.000 Vögel zu sehen. Gelegentlich überfliegen Saat- und Blessgänse sowie Singschwäne die Wiesen. Zuweilen kann man jagende Wiesenweihen oder Raufußbussarde entdecken.

Tipp:

 

  • Die Kraniche sind am besten während des Herbstzuges von September bis November zu beobachten.
  • Empfehlenswert ist ein Abstecher nach Linum. Das Gebiet um die Linumer Teiche gehört zum größten Kranichrastplatz in Brandenburg. Die "Storchenschmiede Linum" des NABU Berlin hält dazu Informationsmaterial bereit und bietet zudem Führungen im Gebiet an.
  •  

Anfahrt:

Von der A10 kommend: Abfahrt Berlin-Spandau nehmen und auf der B5 Richtung Nauen fahren. Nach kurzer Zeit trifft die B273 dazu. Dieser bis Nauen folgen. Von Nauen westwärts in Richtung Hertefeld fahren, nach etwa 3 km wird Utershorst durchfahren, kurz danach wird der Große Havelländische Hauptkanal gequert, nach 100 Metern biegt die Straße nach links ab, im Scheitelpunkt der Kurve liegt rechter Hand der Turm, an dessen Fuß man parken kann.

GPS: 52° 38‘ 26.03“ N | 12° 51‘ 18.36“ E

ÖPNV: RE 4, RB 10, RB 14 bis Nauen, Bus 664 bis Utershorst Kanalbrücke

Karte
Tourismusverband Havelland e.V.

Info-Telefon: 033237 859030

Naturpark Westhavelland

Zahlreiche Fließgewässer, Altarme sowie ausgedehnte Feuchtwiesen prägen den Naturpark Westhavelland. In diesem einmaligen Naturraum leben rund 1.000 vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Naturtouren, Besucherzentrum und Beobachtungspunkte geben Einblick ins Westhavelland.

mehr erfahren

Naturlehrpfad am Gülper See

Mit der kurzen Wanderung am Ufer des Gülper Sees begibt man sich in ein wahres Vogelparadies, denn das seit 1967 unter Naturschutz stehende Gewässer ist ein bedeutender Rast- und Lebensraum für viele Wasservögel.

mehr erfahren