Friedrich der Große befahl den Obstanbau

Der Duft der blühenden Obstplantagen beflügelt tausende Besucher, das Land der Obstblüte jährlich zu bereisen.

Das milde Klima, die lehmigen Sandböden und die lange Sonnenscheindauer schaffen günstige Voraussetzungen für den Obstanbau rund um Werder (Havel). Das über viele Generationen überlieferte Können der Werderschen Obstzüchter garantiert eine gute Qualität sowie einen hervorragenden Geschmack der Früchte.

Seit über 800 Jahren wird in der Region Weinbau betrieben. Zuerst begannen die Zisterziensermönche für die eigene Versorgung Wein anzubauen und zu keltern. Danach erlangte der Weinbau im Havelland bei den Hohenzollern große Bedeutung. Von den kurfürstlichen Tafeln konnte man sich den märkischen Wein nicht mehr wegdenken. Ab dem 18. Jahrhundert zog Friedrich der Große den Anbau von Obst und Getreide zur Versorgung der Bevölkerung vor. Obstbäume und Beerenobst verdrängten den Weinanbau aber nicht gänzlich. So kommt ein sehr guter Wein, der vielgeliebte Müller-Thurgau, heute noch aus den Weinbergen rings um Werder (Havel).

Werder (Havel)

Einblick in die Lebenskultur

Heidemarie Garbe vom Café-Museum Muckerstube in Werder (Havel):

"Es gibt Werdersche und Werderaner, Obstzüchter, Mucker und Obstbauern. Wer welchen Titel tragen darf, ist in Werder (Havel) seit Jahrhunderten genau festgelegt. Ich habe Werdersche und Werderaner Vorfahren, die teils Obstzüchter und teils Mucker waren. Selbst bin ich nur Werderanerin, weil außerhalb des Stadtgebietes geboren. Während meiner Ausbildung gab man mir den Spitznamen Mucker, was meinen Großvater sehr erzürnte. Denn die Mucker waren die, die ihr Obst vor der Haustür verkauften und den Obstzüchtern, die auf dem Werderschen Markt in Berlin standen, die Preise kaputt machten. Mit diesem familiären Hintergrund erzähle  ich die Geschichten des Obstbaus heute in der Muckerstube weiter. Und wer nach Werder (Havel) kommt, dem empfehle ich einen ausgiebigen Spaziergang durch die kleinen, engen Gassen der Altstadt – das ist Erholung pur."

Info-Telefon: 033237 859030

Havelland-Impressionen

 

 

 

Wassersportrevier
Potsdamer und Brandenburger Havelseen

Sie suchen Erholung auf oder am Wasser, wollen Sehenswürdigkeiten besichtigen und durch Einkaufsläden schlendern? Finden Sie hier weitere Informationen zu den Potsdamer und Brandenburger Havelseen. 

 

mehr erfahren

Anzeige
Schloss & Museum

Besuchen Sie das Schloss Caputh - das original erhaltene Lustschloss aus der Zeit des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg. 

 

 

mehr erfahren