>
  • Prospekte
  • Havelland Shop
  • Das Urlaubsgebiet Hohennauener-Ferchesarer See können Sie bei einem Tagesausflug mit der ganzen Familie erkunden. Die Fahrt über den lang-gestreckten See mit den umliegenden Dörfern belohnt immer wieder mit neuen Eindrücken. Bootsvermietungen gibt es in fast allen Orten rund um den See. Der Ausflug beginnt im Dorf mit dem kuriosen Namen Wassersuppe am Nordufer. In Hohennauen bieten sich nach einer kurzen Tour verschiedene Anlege-möglichkeiten, u. a. bei einem Fischrestaurant und Café direkt am See. Außerdem ist die spätromanische Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert sehr sehenswert. Nach 3 km empfängt auf der südlichen Seeseite der Urlaubsort Semlin seine Gäste. Auch hier gibt es einige schöne Restaurants sowie ein Fitnesscenter und einen Golfplatz.

    Zurück in Wassersuppe empfiehlt sich als Abschluss ein erfrischendes Bad am Strand und danach ein Besuch der schönen Fachwerkkirche aus dem 18. Jahrhundert. Eine Verlängerung der Tour ist durch einen Abstecher nach Ferchesar möglich. Von dem als »Perle des Havellandes« bekannten Ort bietet sich ein wundervoller Panoramablick. Besonders sehenswert sind hier die Kirche und die Fachwerkhäuser aus dem 17. Jahrhundert.

    Verlauf

    Route: Wassersuppe - Hohennauen - Semlin - Fechesar - Semlin - Wassersuppe

     

    Wassersuppe:
    Anlegen: Einstieg am Wasserwanderrastplatz, Weiterfahrt Richtung Westen
    Zu beachten: Ausgewiesene Kitesurfstrecke westlich von Wassersuppe, bitte umfahren Sie dieses Gebiet.
    Tipp: Schöne Fachwerkkirche aus dem 18. Jahrhundert

    Hohennauen:
    Anlegen: Beim Fischrestaurant und Café direkt am See, kleiner Badestrand und Spielplatz vorhanden, Fortsetzung der Tour zurück nach Semlin auf der südlichen Uferseite des Sees
    Tipp: Spätromanische Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert

    Semlin:
    Anlegen: Gastanleger mitten im Ort, Kanus können auf der Wiese an Land gezogen werden, einige schöne Restaurants, Badestelle etwas weiter östlich, Rückfahrt über den See nach Wassersuppe oder Verlängerung nach Ferchesar möglich
    Tipp: Kleine Fachwerkkirche

    Ferchesar:
    Anlegen: Eine Verlängerung der Tour ist durch einen Abstecher nach Ferchesar möglich. Ganz am Ende des Sees gibt es eine Badestelle mit Slipanlage. Ein- und Ausstieg ist auch am Campingplatz mit Restaurant am Nordufer möglich.
    Tipp: Kirche und einige Fachwerkhäuser aus dem 17. Jahrhundert, schöne Badestelle an der Dranseschlucht kurz vor dem Ferchesarer Ortseingang

    Länge
    ca. 9 km (1/2-1 Tag)
    Empfehlung

    Verlängerung:

    Abstecher nach Ferchesar, die Tour verlängert sich dadurch um ca. 8 km.