Europaradweg R1

Mit dem Fahrrad quer durch Europa

Der Radfernweg R1 verbindet Europas Metropolen miteinander und führt mitten durch die Hauptstadtregion Berlin und das Havelland. Von Norden kommend, durchqueren Sie das Berliner Zentrum und radeln ab Berlin-Charlottenburg immer am Havelufer entlang. Nach Überquerung der Glienicker Brücke erreichen Sie Potsdam. Die Besichtigung von Schloss Sanssouci ist hier genauso unverzichtbar wie ein Bummel durch die historische Innenstadt. Im weiteren Verlauf ist die Havel mit ihren ausgedehnten Seen Ihr ständiger Tourbegleiter. Besonders faszinierend ist der Schwielowsee, von dem einst schon Theodor Fontane schwärmte.

Verlauf
  • Berlin-Charlottenburg
  • Großer Wannsee
  • Potsdam Innenstadt
  • Templiner See
  • Baumgartenbrücke
  • Petzow
  • Ferch
  • Borkheide

 

 

Länge
insgesamt 3.500 km, davon 209 km im Land Brandenburg und 42 km im dargestellten Kartenausschnitt zwischen Berlin-Charlottenburg und Ferch
Beschaffenheit
  • deutsches Streckennetz sehr gut ausgebaut und ausgesprochen radfahrerfreundlich
  • meist über abgelegene Forst- und asphaltierte Feldwege
  • streckenweise Deckung mit anderen Radfern- und Rundwegen

 

 

Anbindung

Radwegeanbindung

Tour Brandenburg

Havel-Radweg

Radtour „Otto Lilienthal“

 

 

Zuganbindung

  • Beelitz-Heilstätten
  • Ferch
  • Geltow
  • Potsdam
  • Berlin
Impressionen
Rund um den Schwielowsee
Rund um den Schwielowsee

Der besondere Reiz der Radroute um den Schwielowsee liegt in dem faszinierenden Wechselspiel von Natur und Kultur. Dazu gehören die urwüchsige Wald- und Seenlandschaft, Schlösser, Gärten und malerische Ortschaften.

 

mehr erfahren